Vietnam Rundreise und Baden

Hanoi - Vietnam

Bei einer Vietnam Rundreise oder Indochina Reise sollte eines in keinem Fall fehlen: Ein Besuch in der Hauptstadt Hanoi. Mit einer Einwohnerzahl von rund 3 Millionen Menschen hat sich die geschichtsträchtige Stadt mittlerweile zu einer pulsierenden Metropole entwickelt, die dabei jedoch ihren ursprünglichen Charakter noch immer bewahrt. Hanoi ist eine der ältesten Städte in ganz Südostasien: Es gibt rund 600 Tempel, viele Pagoden und zahlreiche Bauwerke aus dem 11. Jahrhundert. Aus diesem Grund leben sehr viele Künstler in Hanoi, die ihre Werke in beeindruckenden Galerien ausstellen.

Highlights der Vietnam Rundreise - die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Hanoi

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der vietnamesischen Stadt Hanoi gehört ganz ohne Zweifel der Tempel Van Mieu, welcher im 11. Jahrhundert zu Ehren des Konfuzius errichtet wurde. Im Jahr 1706 beherbergte das Gebäude die erste Universität Vietnams. Selbstverständlich kann der Tempel heutzutage von Besuchern besichtigt werden. Insgesamt ist das Areal etwa 70 x 350 m groß und setzt sich aus fünf Innenhöfen zusammen. Diese haben die - damals für Studenten sehr wichtige - symbolische Bedeutung, bis zur "Himmlischen Klarheit" vier Prüfungen bestehen zu müssen, bevor man das Tor zum nächsten Hof öffnen darf.

Auch das Ho Chi Minh Mausoleum in Hanoi sollte unbedingt besichtigt werden. Es liegt im Bezirk etwas westlich der Altstadt Hanois unmittelbar neben einigen internationalen Botschaften, die im klassischen französischen Kolonialstil erbaut worden sind. Im Mausoleum befindet sich Ho Chi Minh in einem gläsernen Sarg. Besucher können diesen, rund um die Uhr von Soldaten bewachten, Leichnam tagsüber besichtigen. Im Testament des Ho Chi Minh wurde damals vermerkt, dass der Leichnam verbrannt werden sollte, was allerdings nicht geschah, so ist er heute eine der Hauptattraktionen von Hanoi. Der Eintritt in das Mausoleum ist frei, jedoch müssen sowohl Taschen als auch Kameras am Eingang abgegeben werden.

PräsidentenpalastEin weiteres Highlight bei Vietnam Rundreisen ist der majestätische Präsidentenpalast von Hanoi. Dieser wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von deutschen Architekten entworfen und errichtet, danach hatte er jedoch zunächst seine Funktion als wichtigster Dienstsitz französischer Generäle. Ho Chi Minh selbst lebte jedoch nie im Palast, sondern bevorzugte dagegen ein sehr einfaches Leben in einem schlichten Holzhaus. Der Palast kann von Besuchern ausschließlich von außen besichtigt werden.

Hanoi entdecken - Kultur und Lebendigkeit in Vietnam

Eines der außergewöhnlichsten Theater in Vietnam ist zweifelsohne das Wasserpuppentheater Mua Roi Nuoc. Es besitzt eine lange Geschichte, welche während der vielen Kriege über einen längeren Zeitraum in Vergessenheit geriet, aber später wieder neu entdeckt wurde. Heute können Besucher in Hanoi eine beeindruckende Vorstellung genießen, bei der Puppenspieler im knietiefen Wasser stehen und die Puppen kunstvoll zu vietnamesischer Musik durch das Wasser gleiten und tanzen lassen.

Wer den traditionellen Kern von Hanoi kennenlernen möchte, ist in der Altstadt von Hanoi genau richtig. Enge Gassen mit unzähligen Delikatessen- und Handwerksgeschäften reihen sich hier an kleine Garküchen und Restaurants. Als besondere Schätze der vietnamesischen Handwerkskunst gelten kleine Gegenstände, wie beispielsweise Figuren oder Schalen, aus Silber und Kupfer, die auch ideale Mitbringsel von Ihren Vietnam Reisen sind. Doch auch bunte Märkte, auf denen Kleidung, regionale Spezialitäten und Gewürze verkauft werden, sind ein echtes Erlebnis in Hanoi während einer Vietnam Rundreise.

Vietnam Rundreise und Baden
Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf